Angebote zu "Günter" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

Thome, Günter: Grundlagen und Modelle des Infor...
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.06.2007, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Grundlagen und Modelle des Information Lifecycle Management, Auflage: 2007 // 2007. 2007, Autor: Thome, Günter // Sollbach, Wolfgang, Verlag: Springer-Verlag GmbH // Springer Berlin, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Datensicherheit // Datensicherung // Sicherheit // Management // Qualitätsmanagement // QMS // Qualitätsmanagementsystem // Strategisches Management // Unternehmensstrategie // Internet // Suchmethoden // Spezielle Anwender // Maschine // Suchmaschine // Computer // PC-Hardware // Aufrüsten // Reparieren // Selbstbau // Algorithmus // Programmieren // EDV // Database // Datenbank // Kryptografie // Verschlüsselung // Informatik // Architektur // Rechnerarchitektur // Informationstheorie // Informationstechnologie // IT // Technologie // Recherche // Information Retrieval // Internetrecherche // Suchmaschinen // Wartung und Reparaturen // Algorithmen und Datenstrukturen // Datenbankprogrammierung // Informationsrückgewinnung // Verschlüsselungstechnologie // Computernetzwerke und maschinelle Kommunikation // Informationsarchitektur // Datenschutz // Computerkriminalität // Hacking // Informationstechnik // allgemeine Themen, Rubrik: Datenkommunikation // Netze, Mailboxen, Seiten: 395, Abbildungen: 100 Abbildungen, Reihe: Xpert.press, Informationen: Book, Gewicht: 787 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Qualität in allen Schulen
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In Deutschland wird viel getan zur Evaluation der Qualität von Schulen und Schülerleistungen. Aber es passiert verhältnismäßig wenig zur (Weiter-)Entwicklung von Qualität. Im Vergleich zum Ausland gibt es auch wenig Unterstützung. Deshalb die Botschaft dieses Buches: Qualität geht alle an und alle benötigen mehr Unterstützung! In diesem Buch werden erprobte Werkzeuge zur Qualitätsentwicklung umfassend dargestellt. Das Themenspektrum reicht dabei vom bundesweiten Konzept der Qualitätsentwicklung des deutschen Schulsystems bis hin zu Berichten, wie Schulleiterinnen und Schulleiter, Qualitätsentwicklung im Alltag praktizieren. Aus dem Inhalt: Steuerung beim Qualitätsmanagement durch Schulleitung Umsetzung der Daten in nachhaltige Taten Umgang mit Qualitätsdefiziten Qualitätsmanagement im Spannungsfeld zwischen behördlicher Steuerung und Eigenverantwortung der Einzelschule Unterrichtsentwicklung als Kern von Qualitätsmanagement Gesundheitsförderung als Qualitätsmanagement Herausgeber: Prof. Dr. Hans-Günter Rolff, emeritierter Professor am Institut für Schulentwicklungsforschung der TU Dortmund sowie Gründer und wissenschaftlicher Leiter der Dortmunder Akademie für Pädagogische Führungskräfte (DAPF). Elisabeth Rhinow und Theresa Röhrich, wissenschaftliche Mitarbeiterinnen der DAPF. Dr. Jörg Teichert, geschäftsführender Leiter des Zentrums für Weiterbildung der TU Dortmund und Geschäftsführer der DAPF.

Anbieter: buecher
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Qualität in allen Schulen
36,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In Deutschland wird viel getan zur Evaluation der Qualität von Schulen und Schülerleistungen. Aber es passiert verhältnismäßig wenig zur (Weiter-)Entwicklung von Qualität. Im Vergleich zum Ausland gibt es auch wenig Unterstützung. Deshalb die Botschaft dieses Buches: Qualität geht alle an und alle benötigen mehr Unterstützung! In diesem Buch werden erprobte Werkzeuge zur Qualitätsentwicklung umfassend dargestellt. Das Themenspektrum reicht dabei vom bundesweiten Konzept der Qualitätsentwicklung des deutschen Schulsystems bis hin zu Berichten, wie Schulleiterinnen und Schulleiter, Qualitätsentwicklung im Alltag praktizieren. Aus dem Inhalt: Steuerung beim Qualitätsmanagement durch Schulleitung Umsetzung der Daten in nachhaltige Taten Umgang mit Qualitätsdefiziten Qualitätsmanagement im Spannungsfeld zwischen behördlicher Steuerung und Eigenverantwortung der Einzelschule Unterrichtsentwicklung als Kern von Qualitätsmanagement Gesundheitsförderung als Qualitätsmanagement Herausgeber: Prof. Dr. Hans-Günter Rolff, emeritierter Professor am Institut für Schulentwicklungsforschung der TU Dortmund sowie Gründer und wissenschaftlicher Leiter der Dortmunder Akademie für Pädagogische Führungskräfte (DAPF). Elisabeth Rhinow und Theresa Röhrich, wissenschaftliche Mitarbeiterinnen der DAPF. Dr. Jörg Teichert, geschäftsführender Leiter des Zentrums für Weiterbildung der TU Dortmund und Geschäftsführer der DAPF.

Anbieter: buecher
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Sozialwirtschaft
100,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Handbuch diskutiert die zentralen Fragen und präsentiert die grundlegenden Wissensbestände der Sozialwirtschaft und des Sozialmanagements, indem es auf besondere Weise die Perspektiven unterschiedlicher Disziplinen komplementär einbringt, etwa aus Sozialer Arbeit, Soziologie, Sozialpolitik, Rechtswissenschaft, Betriebs- und Volkswirtschaftslehre sowie Managementlehre.Neben den Grundlagen der Theorie der Sozialwirtschaft werden die volkswirtschaftlichen, sozialpolitischen, föderalen und europäischen Rahmenbedingungen der Sozialwirtschaft dargelegt. Aspekte der gegenwärtigen Transformations- und Privatisierungsprozesse werden ebenso deutlich wie das Spannungsverhältnis zwischen Markt und Ethik, in dem sich die vielfältigen Sozialwirtschaftlichen Organisationen und Kooperationsstrukturen bewegen. Das Kapitel Management sozialwirtschaftlicher Organisationen versammelt einschlägige Beiträge vom Personal-, Finanzierungs- und Qualitätsmanagement über das Controlling bis hin zum Sozialmarketing und Social Entrepreneurship. Als Trends der Weiterentwicklung werden u.a. Digitalisierung, Ökologie und Nachhaltigkeit beschrieben.Allen Fach- und Führungskräften sowie Forschenden und Studierenden der Sozialwirtschaft bietet das Handbuch einen kompetenten Überblick zugleich über den Wissensfundus und den aktuellen Diskussionsstand des gesamten Faches.Mit Beiträgen vonHolger Backhaus-Maul, Martin Bellermann, Karl-Heinz Boeßenecker, Alexander Brink, Heinz-Jürgen Dahme, Ronald Deckert, Adalbert Evers, Beate Finis Siegler, Daniel Franz, Florian Gerlach, Klaus Grunwald, Simon Güntner, Jantje Halberstadt, Bernd Halfar, Katharina Heider, Astrid Herold-Majumdar, Knuts Hinrichs, Eva Hungerland, Heike Hölzner, Georg Horcher, Markus Jüster, Konstantin Kehl, Ludger Kolhoff, Michael Kriegsmann, Dietmar Krüger, Andreas Langer, Mathias Maucher, Florentine Maier, Joachim Merchel, Michael Meyer, Gabriele Moos, Sebastian Noll, Franziska Paul, Friedrich Paulsen, Christian Reutlinger, Günter Rieger, Paul-Stefan Roß, Michael Rothschuh, Monika Sagmeister, Susanne Schäfer-Walkmann, Klaus Schellberg, Stefan Schick, Andreas Schröer, Frank Schulz-Nieswandt, John Siegel, Volker Then, Andreas Tietze, Susanne Vaudt, Michael Vilain, Wolf Rainer Wendt, Norbert Wohlfahrt und Annette Zimmer.

Anbieter: buecher
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Sozialwirtschaft
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Handbuch diskutiert die zentralen Fragen und präsentiert die grundlegenden Wissensbestände der Sozialwirtschaft und des Sozialmanagements, indem es auf besondere Weise die Perspektiven unterschiedlicher Disziplinen komplementär einbringt, etwa aus Sozialer Arbeit, Soziologie, Sozialpolitik, Rechtswissenschaft, Betriebs- und Volkswirtschaftslehre sowie Managementlehre.Neben den Grundlagen der Theorie der Sozialwirtschaft werden die volkswirtschaftlichen, sozialpolitischen, föderalen und europäischen Rahmenbedingungen der Sozialwirtschaft dargelegt. Aspekte der gegenwärtigen Transformations- und Privatisierungsprozesse werden ebenso deutlich wie das Spannungsverhältnis zwischen Markt und Ethik, in dem sich die vielfältigen Sozialwirtschaftlichen Organisationen und Kooperationsstrukturen bewegen. Das Kapitel Management sozialwirtschaftlicher Organisationen versammelt einschlägige Beiträge vom Personal-, Finanzierungs- und Qualitätsmanagement über das Controlling bis hin zum Sozialmarketing und Social Entrepreneurship. Als Trends der Weiterentwicklung werden u.a. Digitalisierung, Ökologie und Nachhaltigkeit beschrieben.Allen Fach- und Führungskräften sowie Forschenden und Studierenden der Sozialwirtschaft bietet das Handbuch einen kompetenten Überblick zugleich über den Wissensfundus und den aktuellen Diskussionsstand des gesamten Faches.Mit Beiträgen vonHolger Backhaus-Maul, Martin Bellermann, Karl-Heinz Boeßenecker, Alexander Brink, Heinz-Jürgen Dahme, Ronald Deckert, Adalbert Evers, Beate Finis Siegler, Daniel Franz, Florian Gerlach, Klaus Grunwald, Simon Güntner, Jantje Halberstadt, Bernd Halfar, Katharina Heider, Astrid Herold-Majumdar, Knuts Hinrichs, Eva Hungerland, Heike Hölzner, Georg Horcher, Markus Jüster, Konstantin Kehl, Ludger Kolhoff, Michael Kriegsmann, Dietmar Krüger, Andreas Langer, Mathias Maucher, Florentine Maier, Joachim Merchel, Michael Meyer, Gabriele Moos, Sebastian Noll, Franziska Paul, Friedrich Paulsen, Christian Reutlinger, Günter Rieger, Paul-Stefan Roß, Michael Rothschuh, Monika Sagmeister, Susanne Schäfer-Walkmann, Klaus Schellberg, Stefan Schick, Andreas Schröer, Frank Schulz-Nieswandt, John Siegel, Volker Then, Andreas Tietze, Susanne Vaudt, Michael Vilain, Wolf Rainer Wendt, Norbert Wohlfahrt und Annette Zimmer.

Anbieter: buecher
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Sozialwirtschaft
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Handbuch diskutiert die zentralen Fragen und präsentiert die grundlegenden Wissensbestände der Sozialwirtschaft und des Sozialmanagements, indem es auf besondere Weise die Perspektiven unterschiedlicher Disziplinen komplementär einbringt, etwa aus Sozialer Arbeit, Soziologie, Sozialpolitik, Rechtswissenschaft, Betriebs- und Volkswirtschaftslehre sowie Managementlehre.Neben den Grundlagen der Theorie der Sozialwirtschaft werden die volkswirtschaftlichen, sozialpolitischen, föderalen und europäischen Rahmenbedingungen der Sozialwirtschaft dargelegt. Aspekte der gegenwärtigen Transformations- und Privatisierungsprozesse werden ebenso deutlich wie das Spannungsverhältnis zwischen Markt und Ethik, in dem sich die vielfältigen Sozialwirtschaftlichen Organisationen und Kooperationsstrukturen bewegen. Das Kapitel Management sozialwirtschaftlicher Organisationen versammelt einschlägige Beiträge vom Personal-, Finanzierungs- und Qualitätsmanagement über das Controlling bis hin zum Sozialmarketing und Social Entrepreneurship. Als Trends der Weiterentwicklung werden u.a. Digitalisierung, Ökologie und Nachhaltigkeit beschrieben.Allen Fach- und Führungskräften sowie Forschenden und Studierenden der Sozialwirtschaft bietet das Handbuch einen kompetenten Überblick zugleich über den Wissensfundus und den aktuellen Diskussionsstand des gesamten Faches.Mit Beiträgen vonHolger Backhaus-Maul, Martin Bellermann, Karl-Heinz Boeßenecker, Alexander Brink, Heinz-Jürgen Dahme, Ronald Deckert, Adalbert Evers, Beate Finis Siegler, Daniel Franz, Florian Gerlach, Klaus Grunwald, Simon Güntner, Jantje Halberstadt, Bernd Halfar, Katharina Heider, Astrid Herold-Majumdar, Knuts Hinrichs, Eva Hungerland, Heike Hölzner, Georg Horcher, Markus Jüster, Konstantin Kehl, Ludger Kolhoff, Michael Kriegsmann, Dietmar Krüger, Andreas Langer, Mathias Maucher, Florentine Maier, Joachim Merchel, Michael Meyer, Gabriele Moos, Sebastian Noll, Franziska Paul, Friedrich Paulsen, Christian Reutlinger, Günter Rieger, Paul-Stefan Roß, Michael Rothschuh, Monika Sagmeister, Susanne Schäfer-Walkmann, Klaus Schellberg, Stefan Schick, Andreas Schröer, Frank Schulz-Nieswandt, John Siegel, Volker Then, Andreas Tietze, Susanne Vaudt, Michael Vilain, Wolf Rainer Wendt, Norbert Wohlfahrt und Annette Zimmer.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Pisa Plus 2000 Thematische Analysen nationaler ...
28,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die bereits in Band 2 der fünfbändigen PISA-Reihe publizierten Ergebnisse der nationalen Sonderprojekte, die im Rahmen des internationalen Projekts PISA 2000 durchgeführt wurden, wird durch Verknüpfungen, Erläuterungen und Analysen ergänzt. Die fünf Sonderprojekte, die das Bildungsministerium in dem nationalen 'PISA-Plus'-Programm einsetzte, beschäftigten sich mit dem internationalen Erhebungsschwerpunkt Lesen/Leseverständnis, mit Qualitätsindikatoren und Qualitätsmanagement an Schulen und mit dem Übergang von der Sekundarstufe I in die Stufe II - einem nicht nur für die Bildungskarriere entscheidenden Lebensabschnitt. Die Einzelergebnisse dieser 'Pisa Plus'-Studien werden in den Beiträgen dieses Bandes näher analysiert und miteinander in Bezug gestellt: Geschlechtsspezifische Aspekte, der Umgang mit neuen Medien sowie Lesegewohnheiten und -kompetenzen finden dabei ebenso Beachtung wie die Persönlichkeitsentwicklung der Jugendlichen in dem Rahmen, den ihnen das Schulsystem bietet. Die empirischen Ergebnisse werden nach Kriterien wie Geschlecht, familiärer Hintergrund oder Schultyp differenziert und dadurch neue Perspektiven für die Weiterentwicklung des Schulsystems und die Lösung der durch die PISA-Studie aufgeworfenen Fragen entwickelt. Aus dem Inhalt: Buchlesen und Lese-Kompetenz Bedingungen der Lesesozialisation Lesen in der Medienvielfalt Leseförderung an den Schulen Wie beurteilen unsere Schüler/innen den Deutschunterricht? Wie bewältigen unsere Schüler/innen unterschiedliche Texttypen? Lesegeschwindigkeit: schulische, individuelle und familiäre Faktoren Leseratte und Computerfreak - ein Widerspruch? Lese-Kompetenz als Grundbedingung für erfolgreiche Computernutzung Die Schule als Lebenswelt von Jugendlichen Persönlichkeitsentwicklung in der Schule - durch die Schule? Klima, Befinden und Leistung in der Schule Interessen und Schullaufbahn Schulqualität und Schülerleistungen Ein Leistungsprofil der österreichischen Waldorfschulen Zu den HerausgeberInnen: DDr. Günter Haider, Assistenzprofessor am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Salzburg, ist Nationaler Projektmanager im österreichischen PISA-Projekt. Er ist wissenschaftlicher und organisatorischer Leiter des Projekts und Experte für das nationale Zusatzprojekt 'Qualität in Schulen'. Mag. Christina Wallner-Paschon lehrt am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Salzburg. Seit 2000 ist sie Projektleiterin für PISA in den Bereichen 'Field Operations' und 'Datamanagement'

Anbieter: Thalia AT
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Pisa Plus 2000 Thematische Analysen nationaler ...
43,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die bereits in Band 2 der fünfbändigen PISA-Reihe publizierten Ergebnisse der nationalen Sonderprojekte, die im Rahmen des internationalen Projekts PISA 2000 durchgeführt wurden, wird durch Verknüpfungen, Erläuterungen und Analysen ergänzt. Die fünf Sonderprojekte, die das Bildungsministerium in dem nationalen 'PISA-Plus'-Programm einsetzte, beschäftigten sich mit dem internationalen Erhebungsschwerpunkt Lesen/Leseverständnis, mit Qualitätsindikatoren und Qualitätsmanagement an Schulen und mit dem Übergang von der Sekundarstufe I in die Stufe II - einem nicht nur für die Bildungskarriere entscheidenden Lebensabschnitt. Die Einzelergebnisse dieser 'Pisa Plus'-Studien werden in den Beiträgen dieses Bandes näher analysiert und miteinander in Bezug gestellt: Geschlechtsspezifische Aspekte, der Umgang mit neuen Medien sowie Lesegewohnheiten und -kompetenzen finden dabei ebenso Beachtung wie die Persönlichkeitsentwicklung der Jugendlichen in dem Rahmen, den ihnen das Schulsystem bietet. Die empirischen Ergebnisse werden nach Kriterien wie Geschlecht, familiärer Hintergrund oder Schultyp differenziert und dadurch neue Perspektiven für die Weiterentwicklung des Schulsystems und die Lösung der durch die PISA-Studie aufgeworfenen Fragen entwickelt. Aus dem Inhalt: Buchlesen und Lese-Kompetenz Bedingungen der Lesesozialisation Lesen in der Medienvielfalt Leseförderung an den Schulen Wie beurteilen unsere Schüler/innen den Deutschunterricht? Wie bewältigen unsere Schüler/innen unterschiedliche Texttypen? Lesegeschwindigkeit: schulische, individuelle und familiäre Faktoren Leseratte und Computerfreak - ein Widerspruch? Lese-Kompetenz als Grundbedingung für erfolgreiche Computernutzung Die Schule als Lebenswelt von Jugendlichen Persönlichkeitsentwicklung in der Schule - durch die Schule? Klima, Befinden und Leistung in der Schule Interessen und Schullaufbahn Schulqualität und Schülerleistungen Ein Leistungsprofil der österreichischen Waldorfschulen Zu den HerausgeberInnen: DDr. Günter Haider, Assistenzprofessor am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Salzburg, ist Nationaler Projektmanager im österreichischen PISA-Projekt. Er ist wissenschaftlicher und organisatorischer Leiter des Projekts und Experte für das nationale Zusatzprojekt 'Qualität in Schulen'. Mag. Christina Wallner-Paschon lehrt am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Salzburg. Seit 2000 ist sie Projektleiterin für PISA in den Bereichen 'Field Operations' und 'Datamanagement'

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot